03.12.2017

Instrument des Personalmarketings

Wohlfühlbüros

© YakobchukOlena - Fotolia.com

Wer sich an seinem Arbeitsplatz wohl fühlt, der leistet auch mehr. Umso erstaunlicher, dass in vielen Büros noch immer graue Tristesse herrscht. Zwar investieren Unternehmen in moderne Arbeitsmittel, ergonomische Möbel und optimierte Organisationsabläufe, doch die Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz wird sehr viel seltener berücksichtigt. Dabei spielt im Wettbewerb um die qualifiziertesten Mitarbeiter auch die Gestaltung des Arbeitsplatzes eine zunehmend wichtige Rolle.

Insbesondere jüngere Mitarbeiter und Frauen leiden unter eintönigen und sterilen Büroeinrichtungen. Die Gestaltung des Arbeitsplatzes beeinflusst die Stimmung und das Wohlbefinden stark. Oft sind Räume zu eng, vollgestopft mit Papieren und Geräten. Durch schlechte Beleuchtung wirken die Räume düster und altmodisch.

Mitarbeiter einbeziehen

Unternehmer begehen häufig den Fehler, ihre Mitarbeiter nicht in die Gestaltung ihres Arbeitsplatzes einzubeziehen. Viele setzen lieber auf starre Einrichtungskonzepte und unflexible Möbelsysteme. Doch gerade in technisch gut ausgestatteten Büros ist ein Ausgleich durch persönlich gestaltete Arbeitsbereiche und ein humanes Arbeitsumfeld wichtig. Häufig wird sich damit beholfen, dass Poster, private Fotos, Kalender und Pflanzen die Tristheit durchbrechen – doch tatsächlich gibt es bessere Lösungen für das Wohlfühlklima am Arbeitsplatz.

Einfache Mittel, große Wirkung

  • Sie können als Arbeitgeber häufig schon mit kleinen Änderungen Behaglichkeit erzeugen: Stellwände, Pflanzen, Farben, gutes Licht sind wichtige Faktoren bei der Gestaltung von Wohlfühlbüros. Bedenken Sie die psychologischen und ästhetischen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter.
  • Berücksichtigen Sie den Wunsch nach Privatheit und Rückzugsmöglichkeit, was besonders in Gruppen- oder Großraumbüros wichtig ist. Ein abgeschirmter Arbeitsplatz kann durch Stellwände erreicht werden. Das erleichtert den Mitarbeitern die ungestörte, konzentrierte Arbeit. Sie erfahren ihren Arbeitsbereich als eindeutig erkennbares Territorium, können mehr Kontrolle innerhalb ihrer Fläche ausüben und haben die Möglichkeit, sich von Außenreizen besser abzugrenzen. Stellwände bieten Platz für Dekoration, persönliche Gestaltung und einen höheren Grad an Privatheit.
  • Auf der anderen Seite sollten Sie Ihren Mitarbeitern auch Raum für Kommunikation bieten. Fördern Sie den Austausch der Mitarbeiter untereinander. Schaffen Sie Kommunikationsinseln wie eine Kaffeebar, gemütliche Sitzecken oder Bewegungsräume mit Tischkicker und Tischtennisplatte. Sie fördern damit Teamgeist und Kreativität. Motivierte Mitarbeiter arbeiten erfolgreicher und innovativer als diejenigen, die sich den ganzen Tag hinter ihrem Schreibtisch verschanzen und allein über Problemen brüten. 
  • Ein einfaches aber wirkungsvolles Mittel für die Raumgestaltung sind Farben. Mit wenig Aufwand können Sie mit der richtigen Farbgestaltung Frische und Lebendigkeit in die Räume bringen. Eine gute Farbgestaltung schont Augen und Organismus, wirkt stressabbauend und steigert die Leistungsfähigkeit.

copyright emivo GmbH

Drucken