23.07.2018

IT-Sicherheit | Mail-Spoofing mit SPF verhindern

Infolge zunehmender Bedrohungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen sollten Unternehmen vermehrt ihre E-Mail-Kommunikation schützen.

Bei Mail-Spoofing handelt es sich um Täuschungsversuche bei E-Mails. Der Absender gibt sich selbst eine falsche Identität (eine falsche E-Mail-Adresse), die entweder nicht ihm gehört oder gar nicht existiert. Für den Empfänger ist dies oft auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Erst in den erweiterten Anzeigeoptionen der E-Mail können Abweichungen bei angezeigtem und tatsächlichen Absender erkannt werden. In der Regel ist Spoofing möglich, da im SMTP die Absenderadresse nicht geprüft wird.

Domaininhaber können SPF-Einträge nutzen, um sich vor Spoofing-Missbrauch zu schützen. Dazu muss aber beim Empfänger ein entsprechender Spamfilter im Einsatz sein.

Die Dr. Bülow & Masiak GmbH berät Sie in allen Sicherheitsfragen. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Partner

Dr. Bülow & Masiak GmbH

Victoriastr. 119
45772 Marl

Fon: 02365/4146-0
Fax: 02365/4146-58

Drucken