Geldanlage mit Zukunft

Innovative Themenfonds

© contrastwerkstatt - stock.adobe

Nach einem deutlichen Einbruch zu Beginn der Corona-Krise haben sich der DAX und auch andere Börsenindizes weltweit stabilisiert. Eine gewisse Nervosität ist auf den Kapitalmärkten jedoch weiterhin spürbar. Wohin entwickelt sich das Virusgeschehen? Wie reagieren die verantwortlichen Politiker? Diese Fragen sind noch offen. Gleichwohl hat sich gerade in den letzten Monaten gezeigt, dass sich Trends wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit immer stärker durchsetzen. Immer interessanter werden daher Geldanlagen, die sich mit den Zukunftsthemen beschäftigen. Es gibt mittlerweile viele spannende Themenfonds, aktiv gemanagt oder als ETF (Indexfonds). Hier einige Beispiele.

Digitalisierung

  • Künstliche Intelligenz: KI-Software, die selbst lernt, wird mehr und mehr in Robotern, Maschinen und Fahrzeugen verbaut. Es gibt weltweit viele Startups, die Grundlagen liefern oder KI-basierte Geschäftsmodelle anbieten.
  • Robotik: Hauptanwendung von Robotern ist aktuell die Industrie. Hier sind deutsche Unternehmen wie Kuka noch führend. Doch es gibt zunehmend andere Bereiche, wie z. B. Hebe- und Trageroboter in der Pflege, Service-Roboter im Handel und in Hotels, humanoide Roboter als Lebensgefährten oder winzige Nanoroboter in der Medizin.
  • Cybersecurity: Die Hackerangriffe nehmen weltweit zu. Kriege und Konflikte, auch in der Wirtschaft, werden zunehmend digital ausgetragen. Es ist wie ein Hase- und Igelrennen. IT-Unternehmen, die sich auf Security spezialisieren, haben Zukunft.
  • Smart Mobility: Die Art, wie wir uns zukünftig fortbewegen, wird sich ändern. Vor allem in Großstädten wird es ein Mix aus E-Autos, E-Roller, E-Bussen und neuen Fortbewegungsmitteln wie Flugautos (s. Kittyhawk) geben. Die Fahrzeuge werden autonomer. Das Mieten von Fahrzeugen wird steigen. Neue Flatrate-Abos kommen.
  • Smart City: Mit dem Zurückdrängen des Verkehrs aus den Innenstädten (s. z.B. schon in Kopenhagen) verändern sich auch die Städte selbst. Die Digitalisierung hält zunehmend Einzug in das öffentliche Leben. Vorreiter sind hier übrigens die Asiaten, aber auch die baltischen Länder.

Umwelt, Gesundheit

  • Nachhaltigkeit: Die Klimadebatte zeigt, dass Politik und große Teile der Gesellschaft gewillt sind, ökologischen Aspekten den Vorrang einzuräumen. Unternehmen, die Produkte und Services rund um ein nachhaltiges Leben und Arbeiten anbieten, werden wichtiger. Der Aspekt der Nachhaltigkeit wird aber auch für viele klassische Unternehmen eine größere Rolle spielen.
  • Erneuerbare Energien: Große Windräder sind noch nicht das Gelbe vom Ei. Sie werden lokal von Bürgerinitiativen torpediert und stehen im Konflikt mit dem Naturschutz. Andere erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wasser, Wasserstoff oder die Kernfusion (s. z. B. den Versuchsreaktor Iter in Südfrankreich) sind vielversprechend.
  • Recycling: Wer schafft es als Erster, Kunststoff zu recyceln? Angesichts der weltweiten Plastikberge und steigenden Weltbevölkerung ist die Umwandlung und Wiederverwertung von Materialien das große Zukunftsthema.
  • Gesundheit: Die aktuelle Corona-Krise zeigt, wie wichtig der Kampf gegen Pandemien ist. Zahlreiche Pharmaunternehmen und Startups tummeln sich hier. Doch auch der Kampf gegen Krebs, Diabetes und andere Krankheiten wird durch technischen Fortschritt aussichtsreicher. Bio- und Nanotechnologie werden bedeutender.
  • Ernährung: Eine weltweit wachsende Bevölkerung will ernährt werden. Gentechnologie, Digitalisierung und Biotechnologie halten auch in diesem Sektor Einzug. Hinzu kommt der Trend nach vegetarischer und veganer Ernährung, der innovativen Unternehmen neue Chancen bietet (s. z. B. Beyond Meat).

Wenn Sie an Themenfonds interessiert sind, sprechen Sie uns bitte an. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie gerne.

Volksbank Marl-Recklinghausen eG

Dennis Krause
Gorden Bullerkotte
Victoriastraße 1-5
45772 Marl

Fon: 02365 418-0
Fax: 02365 418-172

Volksbank Marl-Recklinghausen eG

Weitere Themen:

Jetzt Netzwerkpartner werden!

Branchenbucheintrag auf mittelstand-emscher-lippe.de und unbegrenzte Mediathek-Nutzung von Best Practice Digital mit vier gleichzeitigen Logins. Zwei neue Online-Kurzseminare pro Monat mit Checklisten. 150 Best-Practice-Beispiele p.a. zum Lesen.

Jetzt buchen!

Auch interessant

Status und Ausblick

Corona in der Wirtschaft

Mit Wumms durch die Corona-Krise

Digitale Investitionen