Regionales | Emscher-Lippe

Jörg Baumeister, Inneneinrichtungen

New Work - moderne Büroeinrichtungen

Jörg Baumeister

Jörg Baumeister, Baumeister Unternehmen für Inneneinrichtungen GmbH & Co. KG Dorsten, im Gespräch mit mittelstand-emscher-lippe.de.

Herr Baumeister, Sie haben die Inneneinrichtung des neuen Bürogebäudes der Volksbank Marl-Recklinghausen eG in Marl gestaltet. Sind Sie darauf spezialisiert?

Nicht nur. Neben Bürogebäuden gestalten wir auch Räume für stilvolles Wohnen. Wir haben uns in den letzten Jahren vom Handwerksbetrieb mit traditionellen Wurzeln zu einem Full-Service-Dienstleister für Inneneinrichtungen aus einer Hand entwickelt. Kundenprojekte begleiten wir von der ersten Idee über die individuelle Planung bis hin zur Ausführung.

Was war Ihr Konzept bei der Innenraumgestaltung des neuen Volksbank-Gebäudes in Marl?

Zunächst war es uns wichtig, dass sich die äußere Form, also in dem Fall die Ellipse, auch innen wiederholt, damit Äußeres und Inneres eine gestalterische Einheit bilden. Daneben haben wir die Firmenfarben Blau, Orange und Grau aufgegriffen, um die Wiedererkennbarkeit der Marke zu fördern. Diese Farben stehen auch für Seriosität und Modernität. Die Kassenhalle ist luftig und großzügig und bietet in neu gestalteten Nischen Rückzugsmöglichkeiten und Diskretion für Beratungsgespräche. Wichtig sind uns aber immer auch pfiffige Details, die dezent ins Auge springen, wie z. B. die Kettenvorhänge mit Logo-Abbildung.

Alle Welt spricht im Augenblick von New Work. Bunte Großraumbüros mit Startup-Flair sind angesagt. Spielte dieser Trend auch bei Ihnen eine Rolle?

Nicht alle Unternehmen müssen Büros wie Google, Facebook und andere Technologieunternehmen. Jeder muss seinen eigenen Stil finden. Wichtig war uns, wandelbare Flächen zu gestalten und für Mitarbeitende Orte der Begegnung zu schaffen. Nur durch den informellen Austausch entstehen neue Ideen.

Wie wichtig sind bei Ihren Inneneinrichtungen die Materialien?

Kern unserer Leistung ist das Tischlerei-Handwerk. Daher arbeiten wir gerne und viel mit hochwertigem Holz, aber auch mit anderen gesunden Naturmaterialien zusammen. Kunden und Mitarbeitende möchten sich in Räumen heute wohlfühlen. Außerdem steht die Natur in der aktuellen Klimadiskussion hoch im Kurs.

Hat die Digitalisierung in Ihrem Handwerksbetrieb eigentlich Einzug gehalten?

Manuelle Maßarbeit wird auch weiterhin zu unserer Handwerkskunst gehören. Aber wir setzen in der Möbelproduktion auch neueste Technologien wie CNC-Maschinen ein. Wir müssen uns weiterentwickeln und uns Neuerungen stellen.

Vielen Dank für das Gespräch Herr Baumeister.

Jörg Baumeister war auch Talkgast bei unserem Netzwerkabend am 28.5.2019 bei der Volksbank Marl-Recklinghausen. Hier finden Sie einige Foto-Impressionen.

copyright BPF Best Practice Forum GmbH

Praxisbeispiele

24.11.2021

Nischenstrategie im Online-Supermarkt

Yababa, Berlin

19.11.2021

Innovativer Straßenbelag mit CO2-Reduktion

Ecopals, Berlin

alle News